www.ffhutthurm.de - geschichte Stand: 14.10.2005

Bitte wählen Sie aus: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Neuer Anfang nach dem Krieg

Auf Betreiben von Bürgermeister Haller fand am 20. Juli 1946 eine Versammlung zur Wiederbelebung der Feuerwehr Hutthurm statt. Ein Jahr lang gab es einen völligen Stillstand der Wehr. 18 aktive und 15 passive Mitglieder waren übriggeblieben.

Die Aktiven trugen natürlich im Dienst wieder Ihre Uniformen. Sie mußten sich deshalb in Ihrem Verein ganz nach den Bestimmungen der Besatzungsmacht halten, damit die Wehr öffentlich auftreten konnte.

Die Versammlung dankte bei der ersten Zusammenkunft insbesondere dem vorherigen Kommandanten Josef Weindl, der die Wehr über schwierige Jahre und Zeiten mit viel persönlichem Einsatz geführt habe.

Bei dieser Versammlung wurde eine neue Vorstandschaft gewählt, die Ihre Arbeit für die Wehr sogleich aufgenommen hat:

Als Ersatz für das "75jährige" wurde das 85. Gründungsfest gefeiert.

Der Chronist berichtet von einem schönen Verlauf des Festes unter Teilnahme von 34 Vereinen. Finanziell war es allerdings kein Erfolg. Bei 947 Mark Einnahmen und 904 Mark Ausgaben blieb nur ein kärglicher Überschuß von 43 Mark.